29 Februar 2016

Lesemonat Februar


Im Februar bin ich leider, bedingt durch die Arbeit, nicht viel zum Lesen gekommen. Insgesamt 5 Bücher, dennoch waren einige tolle Lektüren dabei und einen Favoriten gibt es natürlich auch <3


Der Winter erwacht | C.L. Wilson

Die Sommerprinzessin Chamsin kann nicht glauben, was ihr Vater von ihr verlangt: Sie soll Wynter Atrialan heiraten. Den Mann, der ihre geliebte Heimat mit einem grausamen Krieg überzog. Der das Reich durch seine Magie im ewigen Winter erstarren ließ. Und der jetzt als Tribut eine Sommerprinzessin fordert. Niemals! Lieber stirbt sie, als ihn zu heiraten. Sie ahnt nicht, dass ihr Vater sie tatsächlich vor diese Wahl stellen wird ...

Ein wunderbares Buch. Ich bin durch Empfehlungen der Zeilenspringer auf Facebook darauf aufmerksam geworden und durfte es durch die Tauschpaketaktion mein Eigen nennen. Absolut zu Empfehlen und zusammen mit Wenn der Sommer stirbt ein richtiges Highlight in jedem Bücherregal! Verdiente 4 von 5 Sternen

Taking Chances - Im Herzen bei dir | Molly McAdams

Harper wächst unter dem strengen Regiment ihres Marine-Dads auf. Sie zählt die Tage, bis sie aufs College gehen kann, um endlich die Dinge zu erleben, von denen sie bislang nur gehört hat: Flirten, Daten, Küssen. Gleich auf der ersten Party trifft sie Chase, der all das ist, was ihr Vater hasst: sexy, wild, verwegen. Nur mühsam widersteht Harper seinem Bad-Boy-Charme. Obwohl sie sich kurz darauf in seinen attraktiven Mitbewohner Brandon verliebt, scheint ihr Körper jedes Mal vor Verlangen zu vibrieren, sobald Chase in der Nähe ist. Sie ist überglücklich mit Brandon, aber auch ihre Gefühle für Chase werden immer stärker. Ein unvergessliches Wochenende lang gibt sie der Versuchung nach – und plötzlich ist nichts mehr, wie es war …

Der Roman war überhaupt nicht mein Fall. Keine authentischen Charaktere, viel zu übertrieben und total hohl vom Inhalt. Dem Buch hab ich nur 2 von 5 Sternen gegeben.



Nebenbei gab's noch ein paar süße e-Books, von denen mich keines enttäuscht hat:


Feuerherz | Jennifer Wolf

Die siebzehnjährige Lissy ist das wohl schlagfertigste Mädchen ihrer Klasse und nimmt auch in den kritischsten Situationen kein Blatt vor den Mund. So hart ihre Schale aber auch sein mag, so weich ist doch der Kern. Denn sie wünscht sich nichts anderes als die übrigen Mädchen: die Freundin von Ilian Balaur zu werden, dem bestaussehendsten Typen der ganzen Schule. Eigentlich ein Ding der Unmöglichkeit. Dachte sie zumindest immer. Bis sie einsehen muss, dass alles, was ihr bislang vollkommen unmöglich erschien, durchaus existieren kann. Und das gilt nicht nur für die Zuneigung von Ilian Balaur…

Leichter Lesefluß, eine taffe, selbstbewusste Protagonistin und ein ziemlich heißer Typ. Ein gutes Buch für Zwischendurch mit kleinen Schwächen. Es gab 4 von 5 Sternen


1001 Kuss. Dschinnfeuer | Rebecca Wild

Rani wurden schon früh Geschichten über die Djinn, deren Grausamkeit und List ins Ohr geflüstert. Kein Wunder also, dass ihr Herz zu rasen beginnt, sobald sie irgendwo ein goldfarbenes Glühen wahrnimmt. Für eine Piratentochter ist sie extrem abergläubisch. Doch dann fällt ihr bei einem Beutezug ein verwunschenes Fläschchen in die Hände. Rani kann ihr Glück kaum fassen, schließlich muss der Djinn, der darin gefangen ist, ihr nun drei Wünsche erfüllen. Das klingt zu gut, um wahr zu sein – und das ist es auch. Denn der Geist ist nur an einem interessiert: seine Freiheit wiederzuerlangen. Und als Anführer der Djinn ist er es gewohnt, seinen Willen durchzusetzen...

I Love It! Ein absoluter Lesegenuss für jeden, der orientalische Märchen liebt. Du liebst Dschinn genauso wie ich? Dann greif unbedingt zu! Selten so ein ausgefeiltes, intensives Buch gelesen. Absolut stimmig und sehr spannend. Natürlich 5 von 5 Punkten.


Und mein absoluter Liebling im Februar 2016:


Rubinsplitter - Funkenschlag | Julia Dessalles

Jeder sieht, was du scheinst. Nur wenige fühlen, was du bist. N. Machiavelli Das Überleben von Salvya, einer magischen Welt voll ungezügelter Phantasie, liegt in Rubys Hand. Ausgerechnet sie, Miss Unsichtbar, soll die Prinzessin aus der Prophezeiung sein und die finstere Herrscherin Thyra vernichten. Wäre da nicht Rockstar Kai mit seinen verdammten Kusslippen, hätte sie längst aufgegeben. Doch auf einmal überschlagen sich die fürchterlichen Ereignisse und die Rettung Salvyas wird für Ruby zur Herzensangelegenheit. Wird es ihr gelingen, den Funken zu zünden, der Salvyas Schicksal besiegelt? Eine magische Geschichte voll Gefühlschaos, Phantasie und Musik die zum Mitfiebern und Weiterträumen einlädt.

Ich bin verliebt! Selten hab ich so ein tolles, wunderschönes, Herzensbuch gelesen, wo wirklich alles stimmt. Starke, authentische, individuelle Charaktere, gaaaaaaaaaaanz viel Fantasie und viel, viel Spannung. Ich kann das Buch nur jedem ans Herz legen. Ihr werdet echt begeistert sein. Am liebsten hätte ich ihr ja mehr als 5 Sterne gegeben, leider geht das ja nicht, also 5 von 5 Sternen.



Zu allen Büchern gibt es hier auf meinem Blog auch eine Rezension. Schau doch vorbei und lass dich überzeugen oder doch lieber nicht ;)
Und was waren Deine Bücher diesen Monat? Hast du ein absolutes Herzensbuch? Lass es mich doch wissen.


25 Februar 2016

Rezension | Taking Chances - Im Herzen bei dir | Molly McAdams


Informationen zum Buch

Originaltitel: Taking Chances
Autor/in: Molly McAdams
Veröffentlichung: 11.01.2016
Seiten: 480
ISBN: 978-3956492686
Preis: 9,99€ (TB) | 7,99€ (e-Book)


Autor/in

Molly McAdams wuchs in Kalifornien auf und lebt heute mit ihrem Mann, ihren Töchtern und einigen Vierbeinern im Bundesstaat Texas. Wenn sie nicht gerade in die Welt ihrer Figuren eintaucht, geht sie einem ihrer anderen Hobbys nach und wandert, fährt Snowboard oder reist um die Welt. Molly hat eine Schwäche für derbe Komödien und frittierte Essiggurken und liebt es, sich bei Gewitter unter die Bettdecke zu kuscheln.

Kurzbeschreibung

Harper wächst unter dem strengen Regiment ihres Marine-Dads auf. Sie zählt die Tage, bis sie aufs College gehen kann, um endlich die Dinge zu erleben, von denen sie bislang nur gehört hat: Flirten, Daten, Küssen. Gleich auf der ersten Party trifft sie Chase, der all das ist, was ihr Vater hasst: sexy, wild, verwegen. Nur mühsam widersteht Harper seinem Bad-Boy-Charme. Obwohl sie sich kurz darauf in seinen attraktiven Mitbewohner Brandon verliebt, scheint ihr Körper jedes Mal vor Verlangen zu vibrieren, sobald Chase in der Nähe ist. Sie ist überglücklich mit Brandon, aber auch ihre Gefühle für Chase werden immer stärker. Ein unvergessliches Wochenende lang gibt sie der Versuchung nach – und plötzlich ist nichts mehr, wie es war …


Der Anfang

Breit grinsend schaute ich mich ein letztes Mal in meinem alten Zimmer um. Ich würde es wirklich tun, endlich würde ich mein Leben so gestalten, wie ich es mir immer vorgestellt hatte. Ich war bei meinem Vater aufgewachsen, und ich liebte ihn, aber er hatte keine Ahnung davon, wie man ein Kind erzog. Das Einzige, was er verstand, schien die Verwendung des Wortes 'Nein' zu sein. Ehrlich, ich bin kein ständig quengelnder Teenager, doch genau darauf liefen unsere Gespräche meistens hinaus. Er ist immer in meiner Nähe, spricht kaum mit mir,  und erwartet, dass ich perfekt bin. Ich kann ihm deswegen keinen Vorwurf machen, gleich nach seinem Highschool-Abschluss war er ins Marine Corps eingetreten, und bei dem, was er tat, war er anscheinend richtig gut.


Inhalt


Ein Dankeschön an den MIRA Taschenbuch  und BloggDeinBuch für das Rezensionsexemplar.


Harper genießt eine strenge Erziehung ihres Vaters, einem Marine. Nach dem Highschool-Abschluss versucht sie so viel Entfernung wie möglich zwischen sie Beide zu bringen und zieht nach Kalifornien auf das College, um endlich das auszuleben, was ihr immer verboten war. Durch Breanna, die mit ihr das Zimmer auf dem College teilt, lernt die das Partyleben kennen und findet sofort neue Freunde. Chase, ein richtiger Bad Boy, der eine Frau nach der anderen abschleppt, hat ein Auge auf sie geworfen, aber Harper zeigt augenscheinlich wenig Interesse an den tattoovierten Sprücheklopfer. Innerlich ist sie jedoch völlig hin- und hergerissen. Dann lernt sie Brandon kennen, verliebt sich und sie kommen zusammen. Eigentlich ist sie glücklich, wäre da nicht Chase, der ihr mit seiner bloßen Anwesenheit immer wieder den Kopf verdreht.

"Nein, ich weiß, dass du nicht für mich hier bist... aber du bist hier. Und er ist es nicht."
- Seite 152

Taking Chances - Im Herzen bei dir ist ein typisch klischeehafter New Adult Roman, in dem wirklich alles bedient wird, was man sich unter dem Genre vorstellen kann: die typische Jungfrau, der böse BadBoy, die Dreiecksbeziehung, jede Menge Dramatik und das ganz große Happy End. Für Leser die das zusammengequetscht in 480 Seiten lesen möchten, das ideale Buch. Für mich: Katastrophe!
Das Buch hätte durchaus Potenzial gehabt. Der Klappentext klang vielversprechend und normalerweise bin ich Dreiecksbeziehungen positiv geneigt. Ich fand es interessant herauszufinden, wie Molly McAdams mit dieser Thematik umgeht und dieses in ihrem Buch umgesetzt hat. Leider hat sie in ihrem Roman so eine oberflächliche Handlung, dass Harpers Ausreden, wieso und weshalb sie sich so und so entscheidet, überhaupt nicht nachvollziehbar ist. Wenn der Eine halt nicht mag, dann nehmen wir doch einfach mal den Anderen...
Molly McAdams mag viele gute Bücher herausgebracht und viele Leser auch für diesen Roman begeistert haben, leider fand ich das Buch to much. Die Sätze mit so vielen Nebensätzen in die Länge gezogen, dass ich teilweise den Sinn nicht gefunden habe und die Handlung einfach total unüberlegt vollgepackt und sinnfrei, dass ich mehrfach das Buch zur Seite legen musste.
Die Charaktere waren alles, nur nicht authentisch und sich nicht selbst treu. Für mich ist das Buch nichts und auch meine Schwester, der ich im Groben den Inhalt erzählt habe, konnte nur mit dem Kopf schütteln. Wer hier nach einem tiefsinnigen Schmankerl sucht wird hier nicht gut bedient, wer aber einen typischen BadBoy-Roman lesen möchte, wird mit diesem Buch sicher glücklich.


Fazit

Oberflächliche Romanvorlage einer Dreiecksbeziehung ohne Logik und authentischen Charakteren...




24 Februar 2016

Rezension | Rubinsplitter - Funkenschlag | Julia Dessalles


Informationen zum Buch

Autor/in: Julia Dessalles
Veröffentlichung: 18.12.2015
Seiten: 288
ISBN: 978-3959910460
Preis: 12,90€ (TB) | 4,99€ (e-Book)


Autor/in

Dr. med. Julia Dessalles arbeitete bereits als Bartender in einer korsischen Strandbar, sang in einer Rockband und studierte Medizin in Würzburg, Toulouse und Bordeaux. Während ihrer Tätigkeit als Kinderärztin auf einer Intensivstation ging sie ihrer Leidenschaft, Geschichten zu erzählen, nach. Seit der Geburt ihres Sohnes hat sich ihr Lebensmittelpunkt wieder auf die Familie verlegt, was ihr die Möglichkeit gibt, ihre phantastischen Geschichten für junge und junggebliebene Leser zu schreiben. Julia lebt mit ihren drei internationalen Männern (französischer Mann, deutsch-französischer Sohn und Islandpferd Pittur) an der französischen Grenze.


Kurzbeschreibung

Jeder sieht, was du scheinst. Nur wenige fühlen, was du bist. 
                                                                        N. Machiavelli

Das Überleben von Salvya, einer magischen Welt voll ungezügelter Phantasie, liegt in Rubys Hand. Ausgerechnet sie, Miss Unsichtbar, soll die Prinzessin aus der Prophezeiung sein und die finstere Herrscherin Thyra vernichten. Wäre da nicht Rockstar Kai mit seinen verdammten Kusslippen, hätte sie längst aufgegeben. Doch auf einmal überschlagen sich die fürchterlichen Ereignisse und die Rettung Salvyas wird für Ruby zur Herzensangelegenheit. Wird es ihr gelingen, den Funken zu zünden, der Salvyas Schicksal besiegelt?

Eine magische Geschichte voll Gefühlschaos, Phantasie und Musik die zum Mitfiebern und Weiterträumen einlädt.



Der Anfang


Die Prophezeihung
(überlieferter Teil)

Ihr Schein ist nicht zu sehen,
Doch wird sie einst benannt,
Berührt er ihre Seele,
So ist der Fluch gebannt.
Sie ist der güldne Schlüssel,
Der Licht und Schatten eint,
Das Meer steht dem zur Seite,
Der seine Tränen weint.
Der Eine wird vergießen,
Der Jungfrau heilig Blut,
Wird alles dafür opfern,
Magie und Liebesglut.
Ihr Herz allein kann heilen,
Die Last der dunklen Zeit,
Löscht aus der Schwester Fehde,
Fluch der Vergangenheit.


Inhalt


Zu allererst möchte ich Ava Reed und Julia Dessalles für das Rezensionsexemplar bedanken. Es war mir eine Freude und wurde zu einer persönlichen Herzensangelegenheiten, als ich mich in die magische Welt Salvyas habe ziehen lassen. 
Ruby, ein unscheinbares Mädchen mit einem riesigen Minderwertigkeitskomplex wird von ihrem Vater zu einer ehrenamtlichen Tätigkeit verdonnert. Ausgerechnet auf einem Rockkonzert muss Ruby als Ersthelfer ohnmachtsnahen, hyperventilierenden Groupies beistehen, dabei hat sie selber unter Asthmaattacken zu leiden. Auf dem Konzert trifft sie eine merkwürdige alte Frau, die in ihr mehr sieht, als der äußere Anschein hergibt. Gemeinsam mit den beiden Rockstars Kai und Ali fliehen sie mit Hilfe eines Autos vor einer finsteren Bedrohung und landen schließlich in der fantastischen Welt Salvya, wo alleine ein Gedanke Berge versetzen kann und Steine reden können. Kai und Ali offenbaren sich Ruby als Bewohner dieser merkwürdigen Welt. Anscheinend hat Ruby auch mehr mit ihnen gemeinsam als ihr lieb ist, was aber weder sie noch Kai wahr haben wollen, denn es gibt eine alte Prohezeiung und ausgerechnet das Schusselchen Ruby, ohne einen Funken Aura soll die Welt Salvyas vor ihrem Zerfall bewahren?

Er sah eben in ihr dasselbe wie alle anderen: Nichts. Sie war ein Niemand, hohl und durchsichtig.  
-Position 130

Rosa, später Ruby genannt, ist ein junges Mädchen mit mangelndem Selbstbewusstsein. Ihre Mutter trägt zu ihr übriges dazu. Nicht nur, dass sie die arme Rosa in quietschgelben Wingsuits stopft, auch ihr mangelndes Interesse an ihrer Tochter lässt Rosa an sich zweifeln. Erst in Salvya erkennt sie ihr verstecktes Potenzial und ihre wahre Schönheit, denn sie soll die Prophezeite sein, die Salvya aus der Schreckensherrschaft von Thyra befreien soll. In der magischen Welt durchlebt sie viele Höhen und Tiefen, überall lauert Gefahr. Ruby ist mit ihrer Situation in Salvya total überfordert und der grünhaarige Wegbegleiter Kai ist  nicht wirklich eine Hilfe. Immer wieder gibt er ihr zu verstehen, wie hässlich und unbrauchbar sie ist. Zum Glück gibt es noch Ali, Kai's bester Freund der ihr Halt gibt und ihr Mut zuspricht.

Scheinbar machten Kusslippen aus einem Giftfrosch auch keinen Prinzen.
-Position 37

Kai, Rockstar und Weiberheld, ist seid 2 Jahren auf der Erde gefangen. Erst als Ruby mit Hilfe eines Autos das Portal durchschlägt, kann er seine Heimat wieder betreten: Salvya. Kai ist von Rubys Anwesenheit jedoch überhaupt nicht begeistert und hat am Anfang nur Hohn und Spott für sie übrig. Kai glaubt nicht daran, dass die unbegabte, unbeholfene Ruby, die Retterin seiner Welt sein soll und lässt sie es wirklich jede freie Minute spüren. Für Rubys eh mangelndes Selbstbewusstsein nicht gerade förderlich. Erst mit der Zeit und viel Zureden von Ali konnte er sein Herz öffnen und ihr Potenzial anerkennen und seine tiefen Gefühle zulassen. Kai hätte ich am liebsten schütteln können. Er ist am Anfang wirklich ein Arsch. Erst mit der Zeit konnte man hinter seine Fassade schauen und seine Beweggründe erfahren, wieso er so ist, wie er ist.

»Du kannst sie nicht hören, weil ihr Herz zu meinem singt.«
-Position 86

Ali... mein persönliches Mysterium. Kai's bester Freund und ebenfalls Bewohner von Salvya ist er das komplette Gegenteil von ihm. Wo Kai aufbrausend und grob ist, beweist Ali stehts Feingefühl, was Kai oftmals auch zur Weißglut bringt. Er glaubt an Ruby und die Prophezeiung. Von seiner Vergangenheit erfährt man nicht viel, aber ich denke im 2. Band wird man mehr über sein Erbe erfahren.

Ein Lächeln von Kai genügte, um ein neues, stärkeres Herz in ihrer Brust wachsen zu lassen.
-Position 173

Rubinsplitter hat mich wirklich überrascht. Julia hat ein tolles Gefühl Worte harmonisch und bildhaft miteinander zu kombinieren. Der Roman lässt sich flüssig lesen und ist leicht verständlich. Sie hat ein großartiges Potenzial und eine wirklich riesige Fantasie, was sie in Rubinsplitter eindeutig bewiesen hat. Die Handlung ist strukturiert, fantasievoll und mit viel Herzblut geschrieben. Ein grandioser Leseschmaus für jeden Fantasyliebhaber. Ich kann mich nur bedanken für die tollen Stunden die mir der Roman geschenkt hat. Ich hab so mit Ruby gelitten, mich mit ihr gefreut, mit ihr gezittert und ja, auch geweint. Es war eine Achterbahnfahrt der Gefühle was Julia in 288 Seiten verpackt hat.
Rubinsplitter ist voll von mystischen Kreaturen, von riesigen Hunden bis sprechenden Steinen und alten Waldschraten, von flüsternden Bäumen, Rapunzelhaarlassos und Alptraumsärgen. 
5 Sterne sind bei weitem noch nicht genug um das Buch zu bewerten. Liebste Julia Dessalles, gibt es ein besser werden, wenn man schon so viel Potenzial bewiesen hat? Bestimmt und ich freue mich wahnsinnig auf den 2. Band, der ja schon in Bälde erscheinen soll. Mich hast du als Leserin umgehauen und begeistert. Ich liebe die Geschichte um Ruby und bin soooo gespannt auf die Fortsetzung. Danke, dass du dich an dein Herzensbuch gesetzt hast und uns an deiner Fantasie und deinen wundervollen, authentischen Charakteren teil haben lassen hast 



Fazit

Eine magische Geschichte um Ruby, die in Salvya nicht nur sich selbst findet, sondern auch noch eine starke Liebe, die alles überwinden kann. Ein Buch voller Ängste und Hoffnungen, mystischer Wesen und einer Welt in der alles möglich ist.










21 Februar 2016

Rezension | Feuerherz | Jennifer Wolf


Informationen zum Buch

Originaltitel: Feuerherz
Autor/in: Jennifer Wolf
Verlag: Im.press
Erschienen am: 05.09.2013
Seiten: 381
ISBN: 978-3-646-60021-6
Preis: 3,99€ (e-Book)

Autor/in

Jennifer Wolf lebt mit ihrem Mann und ihrer Tochter in einem kleinen Dorf zwischen Bonn und Köln. Aufgewachsen ist sie bei ihren Großeltern und es war auch ihre Großmutter, die die Liebe zu Büchern in ihr weckte. Aus Platzmangel wurden nämlich alle Bücher in ihrem Kinderzimmer aufbewahrt und so war es unvermeidbar, dass sie irgendwann mal in eins hineinschaute. Als Jugendliche ärgerte sie sich immer häufiger über den Inhalt einiger Bücher, was mit der Zeit zu dem Entschluss führte, einfach eigene Geschichten zu schreiben.


Kurzbeschreibung

Die siebzehnjährige Lissy ist das wohl schlagfertigste Mädchen ihrer Klasse und nimmt auch in den kritischsten Situationen kein Blatt vor den Mund. So hart ihre Schale aber auch sein mag, so weich ist doch der Kern. Denn sie wünscht sich nichts anderes als die übrigen Mädchen: die Freundin von Ilian Balaur zu werden, dem bestaussehendsten Typen der ganzen Schule. Eigentlich ein Ding der Unmöglichkeit. Dachte sie zumindest immer. Bis sie einsehen muss, dass alles, was ihr bislang vollkommen unmöglich erschien, durchaus existieren kann. Und das gilt nicht nur für die Zuneigung von Ilian Balaur…


Der Anfang

Mein Name ist Lissy, ich bin siebzehn Jahre alt, lebe mit meinem Vater, seiner neuen Frau Carmen und meinen beiden Frettchen Trully und Egon in Köln. Naja, eigentlich heiße ich Elisabeth, aber den Namen finde ich furchtbar (sorry an alle Elisabeths da draußen!). Ich habe auch noch einen großen Bruder, Thomas, der in Afrika studiert und uns immer erzählt hat, dass er wie unsere verstorbene Mutter Archäologe werden möchte. Für mich wäre das ja nichts... im Dreck wühlen und so... nein, danke. Für ihn anscheinend auch nicht, denn im Endeffekt ist er wegen was ganz anderem in Afrika. Aber das verrate ich erst später.

Inhalt

Jennifer Wolf entführt uns eine eine Urban-Romantasy mit der vorlauten und sprücheklopfenden Protagonistin Elisabeth und Ilian, ein feuriger junger Mann, der durch ihren Halt den Mut findet, für seine Liebe zu kämpfen.
Feuerherz befasst sich mit einem neuartigen Konzept über die Drachen, die ich sehr interessant fand und die zeigt, dass sich Jennifer Wolf wirklich Gedanken gemacht hat etwas Neues, Anderes zu schaffen. Sie bedient sich zwar den uns bekannten Drachen, baut aber durch ihre Idee ein völlig neues Konstrukt auf, dass allein durch die Hierarchie der Drachen zu vielen Konflikten führt. Elisabeth ist es schließlich, die alles zum Rollen bringt, was vorher schon am Brodeln war.
Der Einstieg ist leicht. Man folgt Lissy durch ihren Schulalltag und durchlebt ihre Gedanken und Probleme die jeder Teenager in ihrem Alter widerfahren. Es ist nicht leicht einen Schwarm zu haben, der sich anscheinend nicht für sie interessiert, aber wenige Tage später wird alles Anders. Ilian, den sie nur von weitem beobachtete hat, scheint plötzlich an ihr interessiert zu sein. Sie kommen sich näher und freunden sich an. Als Lissy nach ihrem Geburtstag mit einem Drachentattoo am Arm zum Schulball kommt, eskaliert die Situation zwischen Ilian's Clique und ihr. Lissy ahnt nicht, dass das Symbol an ihrem Arm für Ilian und seinen Freunden eine große Bedrohung darstellt. Es kommt zu einer Auseinandersetzung, die sie knapp, aber verletzt, entkommt. Plötzlich steht ihr Bruder Thomas mit seiner Freundin vor der Tür. Thomas erklärt ihr schließlich was seine wirkliche Aufgabe ist und das es Wesen unter ihnen gibt, die nicht immer freundlich gesinnt sind.
Elisabeth, von ihren Freunden nur Lissy genannt ist ein aufgewecktes, selbstbewusstes junges Mädchen mit frechen Sprüchen, die mich oft zum Lachen bringen konnte.
Ilian's Sichtweise wird in kurzen Tagebucheinträgen niedergeschrieben. Angenehm zu lesen und leicht poetisch. Ilian trägt ein Geheimnis mit sich rum, was nicht an die Öffentlichkeit getragen werden darf. Obwohl Lissy von seinem wahren Ich niemals erfahren darf, kann er sich nicht gegen die Anziehung wehren, die sie auf ihn ausübt. Nach dem eskalierten Schulball taucht er bei Lissy auf und offenbart sich ihr und öffnet ihr sein Herz. Ilian wirkt zunächst unterkühlt, unnahbar und egoistisch, aber hinter seiner Fassade verbirgt sich ein junger Mann mit einem liebenden Herzen und viel Humor.
Das Buch wurde 2013 veröffentlicht und das merkt man auch ein wenig. Jennifer Wolfs hat an ihrem Schreibstil in den letzten 3 Jahren wirklich gefeilt. Wo man in Feuerherz noch über etwas holperige Sätze und zu offensichtlichen, wie auch zu abgehakten Spannungsbögen stolpert, hat sie dies in ihren Jahren als Autorin wirklich grandios ausgearbeitet! Wer kennt nicht ihre wunderbare Reihe der Jahreszeiten-Geschichten, was so manches Herz in tausend Teile zerspringen lassen und vor Spannung fast zerrissen hat.


Fazit

Feuerherz hat zwar einige Spannungsschwächen, dafür aber eine taffe, freche Protagonistin, die zwischen den verweichlichten Heldinnen, die man sonst so in Büchern trifft, mal eine tolle Abwechslung war. Nicht zu vergessen ihr überzeugendes und etwas anderes Konzept über die Drachen, die mein Herz mal zum Rasen und mal zum Stolpern brachte.





12 Februar 2016

Buchvorstellung | Taking Chances - Im Herzen bei dir | Molly McAdams

Heute stelle ich euch das Buch Taking Chances - Im Herzen bei dir von Molly McAdams vor. Das Buch ist am 11.01.2016 bei MIRA Taschenbuch erschienen.


Informationen zum Buch

Autorin: Molly McAdams
Seiten: 480
ISBN: 978-3956492686
Preis: 9,99€ (TB) | 7,99€ (e-Book)

Inhalt

Harper wächst unter dem strengen Regiment ihres Marine-Dads auf. Sie zählt die Tage, bis sie aufs College gehen kann, um endlich die Dinge zu erleben, von denen sie bislang nur gehört hat: Flirten, Daten, Küssen. Gleich auf der ersten Party trifft sie Chase, der all das ist, was ihr Vater hasst: sexy, wild, verwegen. Nur mühsam widersteht Harper seinem Bad-Boy-Charme. Obwohl sie sich kurz darauf in seinen attraktiven Mitbewohner Brandon verliebt, scheint ihr Körper jedes Mal vor Verlangen zu vibrieren, sobald Chase in der Nähe ist. Sie ist überglücklich mit Brandon, aber auch ihre Gefühle für Chase werden immer stärker. Ein unvergessliches Wochenende lang gibt sie der Versuchung nach – und plötzlich ist nichts mehr, wie es war …

Autorin

Molly McAdams wuchs in Kalifornien auf und lebt heute mit ihrem Mann, ihren Töchtern und einigen Vierbeinern im Bundesstaat Texas. Wenn sie nicht gerade in die Welt ihrer Figuren eintaucht, geht sie einem ihrer anderen Hobbys nach und wandert, fährt Snowboard oder reist um die Welt. Molly hat eine Schwäche für derbe Komödien und frittierte Essiggurken und liebt es, sich bei Gewitter unter die Bettdecke zu kuscheln.





Kurzes Feedback

Ich habe das Buch als Rezensionsexemplar bekommen. Vielen Dank an BlogdeinBuch und MIRA Taschenbuch.
Das Cover verrät viel über den Inhalt des Buches. Es ist schlicht und meiner Meinung etwas zu billig verarbeitet. Die Haare der Protagonistin sind mit einem Bildprogramm bearbeitet worden und das ziemlich mangelhaft. Die Haare sehen abgeschnitten aus was mich sehr enttäuscht, da ich von anderen Covergestaltern bessere Arbeit kenne.
Momentan bin ich auf Seite 28. Die Sätze sind durch viele Nebensätze in die länge gestreckt und sehr langatmig und anstrengend zu lesen. Der Inhalt erinnert mich stark an eine andere New-Adult Reihe, aber mal abwarten...




11 Februar 2016

Leselaunen #3

Leselaunen ist eine Aktion von Novembertochter. Es geht um eine kurze Zusammenfassung des Leseverhaltens und andere persönliche Dinge. Schaut doch mal bei ihr vorbei und vielleicht hab ihr ja auch Lust bei ihr mitzumachen.




Aktuelles Buch?


Heute morgen kam mein Rezensionsexemplar Taking Chances von BloggdeinBuch an. Der Klappentext hat mich so gereizt, dass ich mich dafür beworben habe und es hat geklappt. Vielen Dank!
Harper wächst unter dem strengen Regiment ihres Marine-Dads auf. Sie zählt die Tage, bis sie aufs College gehen kann, um endlich die Dinge zu erleben, von denen sie bislang nur gehört hat: Flirten, Daten, Küssen. Gleich auf der ersten Party trifft sie Chase, der all das ist, was ihr Vater hasst: sexy, wild, verwegen. Nur mühsam widersteht Harper seinem Bad-Boy-Charme. Obwohl sie sich kurz darauf in seinen attraktiven Mitbewohner Brandon verliebt, scheint ihr Körper jedes Mal vor Verlangen zu vibrieren, sobald Chase in der Nähe ist. Sie ist überglücklich mit Brandon, aber auch ihre Gefühle für Chase werden immer stärker. Ein unvergessliches Wochenende lang gibt sie der Versuchung nach – und plötzlich ist nichts mehr, wie es war … 
Nebenbei lese ich grade Elemente der Schattenwelt von Laura Kneidl. Ein wirklich gelungenes Urban-Fantasyabenteuer mit viel Spannung und ein wenig Romantik.


Momentane Lesestimmung

Wenn ich nicht ein paar Minuten Zeit während der Arbeit finde, dann klappt es momentan nur noch gut 30 Minuten bevor ich schlafen gehe. Arbeit nimmt viel Zeit ein, nebenbei Blogeinträge schreiben und ins Fitnessstudio gehen. Mehr Zeit ist nicht, aber im März wird es besser.

Zitat der Woche

Jeder Schmerz ist es wert, ausgehalten zu werden, wenn man dafür lebt. Elemente der Schattenwelt Position 6049 

Was gibt's noch zu sagen?

Es läuft. Ich bin zufrieden. Fitnessstudio 3 Mal die Woche und die Muskeln wachsen :D
Kilo's werden weniger, Fettanteil schrumpft. Privatleben läuft und heute Abend Treffen bei meiner Schwester um gemeinsam Germany's Next Topmodel zu gucken. Und....
ICH WERDE WIEDER TANTE!!!! Fallen dir schöne kurze Namen ein? Dann lass sie mich bitte wissen.

Ich danke...

Meinen Freundinnen und meiner Schwester für die tolle gemeinsame Zeit 




09 Februar 2016

Rezension | Kai & Annabell: Von dir verzaubert | Veronika Mauel


Informationen zum Buch

Reihe: Kai & Anabell, Band 1: Von dir verzaubert
Kai & Annabell, Band 2: Von dir besessen
Autor/in: Veronika Mauel
Verlag: Im.press
Seiten: 289
ISBN: 978-3-646-60167-1
Preis: 3,99€ (e-Book)


Autor/in

Veronika Mauel wuchs in einer Kleinstadt in der schönen Oberpfalz auf. Bereits als Jugendliche schrieb sie selbst erfundene Geschichten. Auch während und nach ihrer Ausbildung zur Erzieherin begeisterte sie mit ihren Erzählungen ihre Schützlinge im Kindergarten. Ihre Leidenschaft gilt Jugendbüchern mit einem Touch Romantik.

Kurzbeschreibung

Sie gehen schon seit Jahren auf dieselbe Schule und haben noch nie miteinander gesprochen: Annabell, die behütete Arzttochter, und Kai, der jede Nacht mit seiner Gang um die Häuser zieht. Doch was sie voneinander trennt, ist letztendlich, was sie verbindet. Während Annabell ihre wahre Familiengeschichte hinter einer Sonnenbrille versteckt, verbirgt Kai sein Leben hinter einem abgewetzten Punk-Look und einer Null-Bock-Einstellung. Dass ihn gerade die blonde Schulschönheit um Hilfe bitten würde, hätte er sich niemals träumen lassen. So wenig wie Annabell jemals geglaubt hätte, dass sie gerade beim Bad Boy der Stadt Zuflucht finden würde. Wie sehr sie einander brauchen, merken sie jedoch erst, als sich die ganze Welt gegen sie stellt…

Der Anfang

Ein Tag wie viele andere auch, ein Morgen wie Dutzend andere. Ein Haus in einer der vornehmsten Siedlungen dieser Stadt. Die Sonne scheint warm und bricht sich an dem reinen Glas der Fensterscheiben. Die Vögel zwitschern in den Bäumen und der laue Sommerwind lässt die Blätter leise rascheln wie ein sanftes Flötenspiel. Idylle pur. Wer würde hinter den Fassaden der schmucken Gärten anderes vermuten als grenzenlose Harmonie, friedliches Familienleben und glückliche Kinder?

Meinung

Kai & Annabell: Von dir verzaubert ist ein emotionales, erschütterndes Buch über eine Begegnung zweier Pole, die unterschiedlicher nicht sein können und sich doch so stark anziehen, wie die Motten das Licht.
Die Reihe ist nichts für schwache Gemüter und keinesfalls eine Lovestory wie jede andere auch. Annabell kommt aus reichem Hause. Der Vater ist Arzt und hochangesehen in der Stadt, ihre Mutter eine typische Hausfrau. Auf den ersten Blick tolle Voraussetzungen für eine großartige Zukunft, wäre da nicht der stetige Druck die besten Noten mit nach Hause zu bringen und das liebe, brave und vor allem gehorsame Töchterchen zu mimen. Hinter der tollen Fassade von teurem Make-Up und Designerkleidung verbirgt sich eine zutiefst verängstigte, zarte Seele, die sich nichts sehnlicher wünscht als so akzeptiert zu werden, wie sie ist. Nach einem furchtbaren Abend mit ihrem Vater, triffst sie am nächsten Tag an der Bushaltestelle Kai. Er ist alles was sie sich wünscht, rebellisch, mutig, sein Leben selbst in die Hand nehmend und dennoch ist ihr Kais Anblick zuwider. Obwohl Kai gar nicht in ihr Schema passt, kommen sie sich näher, denn er schafft es hinter die Fassade des lieben Töchterchens zu schauen und Annabells tiefe Sehnsucht hervorzulocken.
Meine Gedanken rasen. Ich spüre seine Lippen, die saugen und schmatzen, als wäre er ein Vampir, bereit, auch noch den letzten Tropfen Blut aus mir herauszusaugen.
-Position 452 

Kai kommt aus schwierigen Familienverhältnissen. Seinen Vater kennt er nicht. Seine Mutter: eine drogensüchtige, versoffene Frau mit filzigen Haaren, die sich einen Dreck um ihren Sohn schert. Kai musste früh Erwachsen werden und macht sein eigenes Ding, nicht immer ganz legal, aber er ist frei. Als er Annabell kennen lernt,wirft sie sein ganzes Leben durcheinander und Gefühle entwickeln sich, die er niemals haben wollte.
"Sie ist mein verbotener Apfel, eine Versuchung, der ich nicht widerstehen kann."
- Position 2399

Veronika Mauel hat mich mit ihrer herzzerreißenden Geschichte und den emotionalen Schicksalen der Protagonisten überzeugt. Mit ihrem feinfühligen, leichtem Schreibstil hat sie mich sofort mit ins Buch gezerrt und die Messlatte schon nach den ersten Sätzen sehr hoch gelegt. Man musste einfach weiterlesen, nachdem man um Annabells Zustand wusste.
Das Buch ist aus der Sicht von Annabell und Kai geschrieben. Mit klaren Gedanken und Handlungen konnte sie beide Protagonisten wunderbar beschreiben. Man merkt den Sichtwechsel auf Anhieb, was ich sehr toll fand, da Annabell, sowohl Kai ja auch zwei völlig verschiedene Charaktere sind. Ein großer Pluspunkt!
Am Ende erwartet uns, wie auch nicht anders zu erwarten, ein wirklich böser Cliffhanger, der einem sofort dazu zwingt sich den 2. Band zu kaufen.

Fazit

Eine mitreißende, emotionale Liebesgeschichte zweier Teenager die unterschiedlicher nicht sein können, aber sich gegenseitig Mut zusprechen und für ihre Träume zu kämpfen.




05 Februar 2016

Rezension | Der Winter erwacht | C.L. Wilson


Informationen zum Buch

Originaltitel: Der Winter erwacht
Autor/in: C.L. Wilson
Verlag: Bastei Lübbe
Seiten: 381
ISBN: 978-3-404-20800-5
Preis: 9,99 € (TB) | 8,49 (e-Book)


Autor/in

C. L. Wilson wurde in Houston, Texas geboren. Ihre Eltern arbeiteten bei der NASA, und schon als Kind liebte sie Mythen und Geschichten über andere Welten. So ist es kein Wunder, dass sie Schriftstellerin wurde. Sie lebt mit ihrem Mann und ihren drei Kindern an der Golfküste Floridas.



Kurzbeschreibung

Die Sommerprinzessin Chamsin kann nicht glauben, was ihr Vater von ihr verlangt: Sie soll Wynter Atrialan heiraten. Den Mann, der ihre geliebte Heimat mit einem grausamen Krieg überzog. Der das Reich durch seine Magie im ewigen Winter erstarren ließ. Und der jetzt als Tribut eine Sommerprinzessin fordert. Niemals! Lieber stirbt sie, als ihn zu heiraten. Sie ahnt nicht, dass ihr Vater sie tatsächlich vor diese Wahl stellen wird ...


Der Anfang

KönigsfriedVera Sola, Sommergrund 
"Musst du wirklich gehen?" Die siebzehnjährige Chamsin Coruscate umklammerte die Hand ihres geliebten Bruders, als könne sie ihn allein durch ihr Festhalten am Fortgehen hindern."Du weißt doch, dass ich gehen muss. Unsere Verhandlungen mit dem Winterkönig sind sehr wichtig.""Aber du kommst doch bald wieder nach Hause?" Wann immer er fort war, wirkten die altehrwürdigen Wände des königlichen Palastes von Sommergrund, der ihr schon von Geburt an Heim und Gefängnis zugleich gewesen war, irgendwie noch beendender, noch erdrückender.


Meinung

Nachdem der Sommerprinz aus dem Winterreich einen wertvollen Schatz gestohlen hat und dabei der Thronnachfolger Winterfels getötet wurde, sind die beiden Reiche im Krieg. Nach 3 Jahren erbarmungsloser Kämpfe konnte der Winterkönig Sommergrund zur Kapitulation zwingen. Sein Ziel: Rache für den schmerzhaften Verlust seines Bruders und seiner Verlobten, die mit dem Sommerprinz fortlief. Seine Bedingung an den Sommerkönig: eine seiner 3 geliebten Töchter zur Frau und einen Erbe aus ihrem Schoß binnen eines Jahres. Der Sommerkönig sieht seine Chance, die verhasste Tochter Chamsin, auch Sturm genannt, an den Winterkönig zu verheiraten. Durch ihre Isolation ist die 4. Tochter nur den wenigsten bekannt. Mit ihrer aufbrausenden, unbeherrschten Art ist sie ihrem Vater, seid sie 3 war, ein Dorn im Auge und gibt ihr die Schuld für den Tod seiner Frau, die bei einem von Chamsins Stürmen von einem Baum erschlagen wurde. Chamsin geht auf die Hochzeit ein, aber sie wäre nicht Sturm, wenn sie sich dem eisigen Winterkönig ohne Widerrede unterordnen würde...

Der Winter erwacht ist ein High-Fantasy Roman mit Magiern, die Wetter beeinflussen können, furchteinflössenden Kriegern, und einer grausamen Intrige, die zum Kriege zweier Königreiche führt. Die Romantik kommt nicht zu kurz und wird mit einer Prise sinnlicher Erotik zu einem wahren Lesevergnügen. Nachdem ich auf Facebook so viel positives über das Buch gehört habe, musste es unbedingt auf meine Wunschliste für mein Tauschpaket im Januar. Die liebe Jasmin hat Gedanken gelesen und so durfte ich das Buch im Januar mein Eigen nennen.
Innerhalb von zwei Nachtdiensten habe ich den Roman durchgelesen. Einmal angefangen konnte ich mich wirklich schwer von dem Buch lösen, weil es von Anfang an packend war und mich tief berührt hat. Chamsins Leid hat mich emotional sehr mitgenommen. Ich hab mit ihr gelitten, als sie von ihrem eigenen Vater misshandelt wurde und selbst nachdem er es geschafft hatte sie körperlich zu brechen, stand sie aufrecht und tapfer vor dem Altar und bot auch nach der Hochzeit Wynter mit ihrer aufbrausenden Art die Stirn und schaffte es immer wieder sein kaltes Herz zum Schmelzen zu bringen.

Wynter war bis zu dem Tod seines geliebten Bruders ein ausgeglichener, rechtschaffener König. Nach dem tragischen Verlust verschrieb er sich aus Rache der Macht des Eisherzens, aber jede Macht bringt große Opfer. Wird es Chamsin schaffen ihn von seiner inneren Kälte zu befreien und aus ihm wieder einen gerechten Mann zu machen oder wird er dem Eisherzen erliegen, beraubt jeglichen Mitgefühls und Gerechtigkeit? Macht euch auf einen hitzigen Schlagabtausch zwischen den beiden sympatischen Protagonisten gefasst. Es prickelt gewaltig und das liegt nicht nur an Chamsins stürmischer Magie. Eis trifft Sturm.

C.L. Wilson hat mich mit ihrem fabelhaften Schreibstil und ihrer spannenden Handlung überzeugt. Für ein High-Fantasy Roman sind die Sätze mit vielen Nebensätzen versehen, die für einige Leser vielleicht auch zu lang sein mögen, mir hat das jedoch für dieses Buch gut gefallen. Die einzigen Stolpersteine waren die Nachnamen der Protagonisten, die ich mir 2 Mal anschauen musste, bis die Buchstaben in meinem Kopf zusammengepasst hatten.

Ein Manko war die fehlende Spannung im letzten Drittel des Buches. Nachdem Chamsin in Winterfels angekommen ist, geht es nur noch darum wie sie vergeblich bemüht ist, sich im Schloss zurecht zu finden und dem Versuch sich auf die Gepflogenheiten einer Königin einzulassen. Das war für mich der zähste Teil des Romans. Die letzten Seiten wurden dann wieder interessanter. Das Buch endet mit einem absolut miesen Cliffhanger. Durch ein wenig Recherche, habe ich erfahren, dass die deutsche Ausgabe in 2 Bücher gesplittet wurde und im Englischem eher einem Groschenroman ähnlich sieht, der aber als New York Times Bestseller deklariert ist. Dafür, dass sich C.L. Wilson angeblich dem Schreiben abgeschworen hat, hat sie mit der Mystral-Serie wirklich eine tolle Reihe herausgebracht.


Fazit

Der Winter erwacht ist ein klassischer High-Fantasy mit starken Charakteren, viel Sinnlichkeit und einer spannenden Handlung und durch die Covergestaltung ein Blickfang für jedes Bücherregal.




03 Februar 2016

Leselaunen #2

Leselaunen ist eine Aktion von Novembertochter. Es geht um eine kurze Zusammenfassung des Leseverhaltens und andere persönliche Dinge. Schaut doch mal bei ihr vorbei und macht mit.


Aktuelles Buch?



Ich lese Feuerherz von Jennifer Wolf. An das humorvolle e-Book bin ich durch eine Verlosung gekommen, die ich gewonnen habe. Feuerherz ist eine locker-leichte und sehr lustige Geschichte. Seid über einem Jahr ist Lissy in den Schulschwarm Ilian verliebt, doch er schenkt ihr, zu ihrem Bedauern, gar keine Beachtung. Durch diverse Begebenheiten kommen sie in Kontakt, doch was tief in Ilian schlummert, damit hätte die vorlaute, freche Lissy niemals gerechnet.
Gut 70% des e-Books habe ich bereits gelesen und finde das Buch toll. Es ist nicht herausragend oder übermäßig spannend, aber durch die doch echt frechen und aufdringlichen Sprüche von Lissy ein echter Lacher. Wer mal eine etwas andere Protagonistin kennen lernen möchte, der sollte sich Feuerherz kaufen. Lustig, leichte Leselektüre mit ein paar kleinen Schwächen.


Momentane Lesestimmung


Ich hatte mich dann für Der Winter erwacht entschieden, nachdem ich Dark Elements - Eiserne Schwingen durchgelesen habe und es war so ein wunderschönes, sinnliches Buch mit einem so gemeinen Cliffhanger... Ich mache am 15.02.2016 wieder bei dem Tauschpaket mit und Wenn der Sommer stirbt kommt ganz oben auf meine Wunschliste!!! 
Durch die viele Arbeit komme ich momentan nicht wirklich zum Lesen. Was ich sehr schade finde, aber nicht anders möglich ist. Man muss halt Prioritäten setzen und neben Arbeit ist auch noch das Fitnessstudio was ich nicht vernachlässigen möchte.


Zitat der Woche

"Zeit, die wir uns nehmen,
ist Zeit, die uns etwas gibt."
Ernst Ferstl

 Was gibt's noch zu sagen?

Gute 5 Tage hat meine Rezension zu 1001 Kuss. Dschinnfeuer gebraucht, aber die Zeit war einfach nicht da. Nach den Nachtdiensten war ich zu kaputt mich noch an meinem Blog zu setzen. Gestern habe ich mir mal Zeit nehmen können die Rezension zu beenden.
Dann ist da noch mein Projekt Fitness was mich zeitlich sehr einnimmt, aber auch oberste Priorität hat, weil Gesundheit eben doch wichtig ist. Durch diverse schwerwiegende Erkrankungen in meiner Familie, wie Diabetes, Krebs, Bluthochdruck usw macht man sich ja doch seine Gedanken. Die Ernährungsumstellung klappt wunderbar und ich hab schon einige Kilos verloren. Krisi, Evi, Isa und ich treffen uns jetzt einmal im Monat zum Wiegen und Ausmessen. Pro verlorenen Zentimeter gibt es 1 € in die persönliche Spardose. Hier mal meine Werte zur Übersicht:

15.01.2015
Gewicht: 85,0 kg
Brust: 100 cm
Taille: 82 cm
Bauch: 92 cm
Hüfte: 105 cm
Oberschenkel:  60 cm

01.02.2016
Gewicht: 82,6 kg
Brust: 96 cm
Taille: 81 cm
Bauch: 88 cm
Hüfte: 105 cm
Oberschenkel:  58 cm

Es läuft und das motiviert ungemein. Es gibt nichts schöneres als sichtbare Ergebnisse zu haben und sich dafür zu belohnen. Die Hosen sitzen auch schon nicht mehr so wirklich. Mal sehen was der Monat mir weiterhin an Erfolg bringen wird.

Ich danke...

Allen Menschen die mich motivieren 

02 Februar 2016

Rezension | 1001 Kuss. Dschinnfeuer | Rebecca Wild



Informationen zum Buch

Originaltitel: 1001 Kuss. Dschinnfeuer
Autor/in: Rebecca Wild
Verlag: impress
Seiten: 300
ISBN978-3-646-60190-9
Preis: 3,99€ (e-Book)

Autor

Rebecca Wild wurde am 21. Juni 1991 in Salzburg geboren, verbrachte jedoch einen Teil ihrer Kindheit in München. Schon früh zeigte sich ihre kreative Seite. So hat sie sich dem Zeichnen und dem Schreiben zugewandt und den Kern der Mathematik nie ganz verstanden. Heute lebt sie wieder in Salzburg, hat dort ihr Studium MultiMediaArt abgeschlossen und widmet sich dem Niederschreiben und Ausformulieren ihrer Tagträume.

Kurzbeschreibung

**Ein orientalisches Märchen der ganz anderen Art**
Rani wurden schon früh Geschichten über die Djinn, deren Grausamkeit und List ins Ohr geflüstert. Kein Wunder also, dass ihr Herz zu rasen beginnt, sobald sie irgendwo ein goldfarbenes Glühen wahrnimmt. Für eine Piratentochter ist sie extrem abergläubisch. Doch dann fällt ihr bei einem Beutezug ein verwunschenes Fläschchen in die Hände. Rani kann ihr Glück kaum fassen, schließlich muss der Djinn, der darin gefangen ist, ihr nun drei Wünsche erfüllen. Das klingt zu gut, um wahr zu sein – und das ist es auch. Denn der Geist ist nur an einem interessiert: seine Freiheit wiederzuerlangen. Und als Anführer der Djinn ist er es gewohnt, seinen Willen durchzusetzen...

Der Anfang


Rani dachte, sie hätte einen von ihnen gesehen, kurz bevor der Sturm losging. Ein goldfarbenes Glühen knapp unterhalb der Wasseroberfläche. Haare, die mit der Steigung der nächsten Welle nach oben getragen wurden.

Die Ellbogen auf die Schiffsreling gestützt, lehnte sie sich weiter vor, aber bevor sie mehr als einen flüchtigen Blick erhaschen konnte, war die Erscheinung schon wieder verschwunden.

Ihr Herz schlug bis zum Hals. Abgesehen von dem verzauberten Falken Aziz war sie einem Djinn noch nie so nahe gekommen.

Meinung


Nach Gefährliche Wünsche und Wunschlos verliebt musste ich unbedingt wieder ein Buch über die fastzinierenden Dschinn lesen. Ich wurde schnell fündig. Das Cover von 1001 Kuss. Dschinnfeuer hat mich sofort mit den orientalischen Ornamenten und dieser wundervollen Farbe zum Kauf gezwungen. Ich hoffe sehr, dass es das e-Book irgendwann mal als Print gibt. Sowas muss doch einfach in jedem Bücherregal stehen.

Zunächst muss ich sagen, dass ich vom Titel und dem Cover doch etwas fehlgeleitet war. Vielleicht hab ich auch zu viel Liebesschnulzen in letzter Zeit gelesen, deswegen war ich von der Handlung zunächst etwas verwirrt, es bahnte sich einfach keine direkte Romanze an. Nachdem ich einen Tag Pause gemacht habe, konnte ich mich wieder auf das Buch einlassen und ich bin froh, dass ich es getan habe, denn was mich hier erwartet hat, damit hätte ich niemals gerechnet. Hinter den 300 Seiten verbirgt sich ein tiefsinniges, komplexes Märchen, wie aus 1001 Nacht.
Rebecca Wild hat mich mit ihrem klaren, untermalenden Schreibstil durch das Buch geleitet und mich in eine bildhafte Welt entführt, aus der ich nur ungern wieder aufgetaucht bin. Man begegnet nicht nur Piraten, sondern auch Könige, Prinzen, Assassine und Ghule. Es gibt Intrigen, Kämpfe und jede Menge spannende Momente. Die Romantik steht hier nicht im Vordergrund. Es entwickelt sich schleichend zusammen mit Rani in ihrer Geschichte um Magie, Intrigen und die mystischen Dschinn. Was dem Buch aber keinesfalls einen Abbruch gibt, dafür gibt es so viel Spannung und Dramatik und als kleines i-Tüpfelchen eine interessante Wendung in Rani's Liebesleben.

Die Protagonisten und Nebencharaktere sind vielfältig, lebhaft, geheimnisvoll, magisch.
Rani's Persönlichkeit mochte ich am Anfang überhaupt nicht. Selbstsüchtig, oberflächlich und absolut unreif, was man von einer Piratentochter auch nicht anders erwartet durfte. Doch die Wandlung die sie im Laufe des Buches durchmacht, fand ich phänomenal. Ich habe selten ein Buch gelesen, wo sich Protagonisten so stark mit der Geschichte wandeln. Das hat mir sehr imponiert.
Der Dschinn selber ist ein komplexes Wesen. Mit seiner überheblichen Art und die Geheimnistuerei war er Rani eher ein Dorn im Auge, als wirklich ein Dschinn der ihr alle Herzenswünsche erfüllen würde. Denn auch hier versucht er alles zu seinem Vorteil auszunutzen und dabei mag die naive, selbstsüchtige Rani genau der richtige Schachfigur in seinem Spiel zu sein.
Es gibt noch weit aus mehr tolle Charaktere in diesem Buch, aber zu viel mag man ja auch nicht verraten. 

Fazit

Es ist definitiv sein Geld wert und wer sich gerne in eine orientalische Welt mit magischen Wesen entführen lassen möchte, dem kann ich von 1001 Kuss. Dschinnfeuer nur ans Herz legen.




 
"Dreamer" Design by Mira @CopyPasteLove